FAQ-Häufig gestellte Fragen und Antworten

 

  1. Warum schickt mir Tempreo ungefragt Emails?
    Tempreo sucht Leiharbeiter im Auftrag der Kunden. Leiharbeitersuche gehört zum Betriebszweck einer Zeitarbeitsfirma, daher scheiben wir die Zeitarbeitsfirmen an. Wenn Sie keine Emails von Tempreo wünschen, klicken Sie einfach auf den Abmelde-Link unten in der Email.

  2. Ich habe genug Aufträge. Ich finde kein Personal.
    Wenn Sie trotz aller Bemühungen kein Personal finden, dann haben Sie zu viele Aufträge an Land gezogen. Um dennoch den Kunden nicht im Regen stehen zu lassen, vermitteln Sie offene Aufträge an Tempreo weiter. Wir schauen, ob andere Zeitarbeitsfirmen diesen Auftrag besetzen können. Falls ja, werden Sie an Provisionen beteiligt und der Kunde bekommt seine Leiharbeiter. Lesen Sie mehr zu Weitervermittlung von Aufträgen.

  3. Was kostet mich Tempreo?
    Für die Vermittlung von Aufträgen werden im Erfolgsfall 2% vom Umsatz der Ausschreibung zzgl. gesetzliche MwSt. berechnet. Ansonsten ist die Benutzung von Tempreo kostenlos. Es gelten unsere AGB’s.

  4. Die Umsatzbeteiligung von 2% ist zu viel, in meinen Verrechnungssätzen ist es nicht drin. Was kann man hier machen?
    Die Verrechnungssätze müssen Ihren Verrechnungssätzen aus anderen Vertriebskanälen nicht 1:1 entsprechen. Auf der einen Seite erspart Tempreo Ihnen den teuren Vertrieb, auf der anderen Seite müssen Sie nun das Risiko tragen, dass der Mitarbeiter ausfällt. Sie sind in der Preisgestaltung frei. Falls Sie der einzige Anbieter bzw. der Anbieter mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis sind, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass der Kunde Ihr Angebot annimmt.

  5. Ich komme mit der Webseite von Tempreo nicht klar. Kann ich trotzdem Angebote abgeben?
    Ja. Wir nehmen Angebote per Email bzw. am Telefon an. Email: info@tempreo.de, Telefon: 0177 / 590 77 02.

  6. Sind alle Ausschreibungen echt?
    Ja. Tempreo hat sich bewusst gegen Fake-Ausschreibungen entschieden, auch wenn das dazu führen kann, dass manchmal keine Ausschreibungen aktiv sind. Die Personalsuche ist Aufwendig und unsere Kunden sollen nicht umsonst suchen müssen.

  7. Werden Kunden überprüft?
    Ja. Es wird nach bestem Wissen und Gewissen überprüft, dass der Kunde existiert und tatsächlich einen Leiharbeiter sucht.

  8. Was passiert nachdem ich den Zuschlag erhalten habe?
    Die Adresse und die Telefonnummern des Kunden sowie und alle Daten der Ausschreibung sind nun für Sie unter „Verträge“ sichtbar. Sie können sich nun mit dem Kunden in Verbindung setzen und alles Weitere wie gehabt abwickeln. Wenn Sie für Ihre Leiharbeiter Bewertungen bekommen möchten, dann müssen Sie die Überlassungen bei uns unter „Verträge“ eingeben. Damit ermöglichen Sie es dem Kunden, mittels Dispoliste Übersicht über alle Leiharbeiter zu behalten.

  9. Was passiert, wenn der Kunde den überlassenen Leiharbeiter abmeldet oder den Auftrag storniert?
    Wenn Kunde den überlassenen Leiharbeiter ohne Begründung bzw. willkürlich abmeldet (schicken Sie uns bitte hierfür die entsprechende E-Mail oder Scan der Abmeldung inkl. der Kontaktdaten der Ansprechpartners beim Kunden, der die Abmeldung veranlasst hat), dann wird die Höhe der Provisionsrechnung entsprechend angepasst. Setzen Sie sich bitte mit unserer Kundenbetreuung in Verbindung. Falls Abmeldung auf der falschen Qualifikation des überlassenen Leiharbeiters bzw. auf sonstigen Fehlern seitens Leiharbeiter und/oder Zeitarbeitsfirma beruht, wird die Provisionsrechnung nicht gekürzt. Der Kunde hat die Abmeldung bei uns zu bestätigen.

  10. Wird die Provisionsrechnung annulliert, wenn der überlassene Leiharbeiter nicht erschienen/krank/verschwunden ist?
    Nein. Tempreo vermittelt lediglich den Auftrag. Leiharbeitermanagement und entsprechende Risiken gehören zu den Leistungen einer Zeitarbeitsfirma. Falls eine Zeitarbeitsfirma die Risiken dauerhaft nicht im Griff hat, schadet das dem Image von Tempreo. Setzten Sie sich mit dem Kunden in Verbindung und überzeugen Sie ihn, den Auftrag zu stornieren. Dann läuft es wie im Punkt 9.