Messebericht von der Personal 2013 Süd: von Branchenzuschlägen gezeichnet

Heute ist die Personal 2013 Süd zu Ende gegangen. Die Eindrücke von der Messe will ich Ihnen nicht vorenthalten.

Bild: spring Messe Management GmbH

Diesjährige Messe Personal 2013 Süd fand zusammen mit der Corporate Health Convention statt. Die eigentliche Messe war diesmal nicht wie gewohnt in der Halle 8, sondern in der Halle 6, was zuerst verwirrte.

Auffallen auf der Messe war nicht das, was auf der Messe war, sondern das, was fehlte. Es fehlten komplett die sonst zahlreich vertretenen Zeitarbeitsfirmen. Von den Großen war diesmal kein einziges Zeitarbeitsunternehmen auf der Messe (Update: Accurat war doch da) vertreten! Vermutlich setzen die Branchenzuschläge der Branche so ordentlich zu, dass keine Mitteln für eine Messe zur Verfügung stehen. Dies erklärt die Aussagen mancher Personalverantwortlichen, die Branchenzuschläge machen die Zeitarbeit nicht teurer: die Branchenzuschläge gehen den Zeitarbeitsfirmen an die Substanz und es droht langfristig die Kostensenkungsfalle. Stattdessen muss man die Software und die interne und externe Abläufe verbessern.

Den Platz der Zeitarbeitsfirmen haben Software-, Zeiterfassungs- und Stellenbörsenanbieter eingenommen, die immer die gleichen Tools mal in Rot, mal in Grün anbieten. Anscheinend spüren die Anbieter, dass die Branche Bedarf an besseren Werkzeugen hat. Leider sind die USPs der einzelnen Programme kaum auszumachen und die Programme schlecht voneinander abgetrennt: jeder möchte alles selber machen. Die Stände der Anbieter sind unübersichtlich gestaltet. So muss man teilweise minutenlang vorm Stand stehenbleiben, um zu verstehen, was denn angeboten wird. Endlich gibt es auch webbasierte Lösungen dabei, bei denen die Mitarbeiter sich selbst verwalten dürfen. Leider gibt es immer noch kein Anbieter außer Tempreo, der die Zusammenarbeit unternehmensübergreifend fördert.

Wir hoffen, dass wir nächstes Mal auf der Personal 2014 mit einem Stand vertreten sind. Die Termine stehen bereits jetzt fest: 29-30 April.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.